Innovationen in der Systemfürhrung bis 2030 "InnoSys 2030" (Erlangen, 01.03.2019)

Im Rahmen der Förderinitiative „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie werden in dem Verbundvorhaben „InnoSys 2030“ Innovationen in der elektrischen Systemführung bis 2030 erforscht. In den Handlungsfeldern Flexibilisierung und Automatisierung des Netzbetriebs sowie Optimierung der Systemführung sollen in dem Projekt hinsichtlich einer stark zunehmenden Netzauslastung als Folge der Energiewende zukunftsweisende technologische Fortschritte erzielt werden.

Das Fördervolumen für die Projektlaufzeit von drei Jahren beträgt über 10 Millionen Euro. Die FAU ist mit dem Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme mit einem Budgetanteil von circa 1 Millionen Euro beteiligt. Die Arbeiten des Lehrstuhls konzentrieren sich auf die zentralen Fachgebiete der dynamischen Netzstabilität, der Co-Simulation in Echtzeit und der Systemsicherheit.

Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Den geplanten Kohleausstieg im System gedacht (Nürnberg, 22.02.2019)

Am 26. Januar 2019 hat die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission Ihren Abschlussbericht zur langfristigen Stilllegung der deutschen Kohlekraftwerke vorgelegt. Für die zukünftige Stromversorgung in Deutschland und Europa entstehen daraus neue Randbedingungen, die es zeitnah zu untersuchen und bewerten gilt. Der schrittweise Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland ist ein weiterer Meilenstein der Energiewende. In Zukunft kommt es jedoch mehr denn je darauf an, die Energieversorgung systemübergreifend zu betrachten. Ein Interview mit Prof. Dr. Luther zu diesem Themenkomplex finden Sie hier.

 


 

EEI-Kolloquium "Systemlösungen für die Energiewende" (Erlangen, 01.02.2019)

Als ersten Veranstaltungshöhepunkt im neuen Jahr präsentierte Herr Dr. –Ing. Christoph Maurer (Geschäftsführer der Consentec GmbH, Aachen) am 8. Januar 2019 im Rahmen des EEI-Kolloquiums seinen Vortrag „Systemlösungen für die Energiewende“.

Der Vortrag beschäftigte sich vorrangig mit der Thematik, wie eine sichere Stromversorgung mit der zunehmenden Einspeisung aus volatilen erneuerbaren Energien bei dem gleichzeitigem Rückbau thermischer Kraftwerke in Deutschland und Europa zukünftig noch gewährleistet werden kann. Im Ergebnis betonte Dr. Maurer die Notwendigkeit ganzheitlicher Systemuntersuchungen, um den Umbau der Energieversorgung nachhaltig und sicher zu gestalten. Dabei stehen die Koordination von Strommarkt und Stromnetz, die Flexibilitätsbereitstellung durch aktive Verbraucher und die Sektorenkopplung im Zentrum des Umbaus.

Knapp hundert interessierte Zuhörer – darunter zahlreiche Studierende – waren der Einladung unseres Lehrstuhls gefolgt und beteiligten sich anschließend an einer regen Diskussion unter der Moderation von Prof. Luther. Dabei standen sowohl technische, als auch ökonomische und regulatorische Fragestellungen zur Debatte. Bei dem anschließendem Get-together gab es reichlich Gelegenheit zu vertiefenden Gesprächen und die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen.

Die Vortragsunterlagen können Sie hier herunterladen.

Unser besonderer Dank gilt Herrn Dr. Maurer für seinen spannenden Beitrag und die Beantwortung vieler Fragen rund um die Energiewende. Darüber hinaus bedanken wir uns ganz herzlich bei der Hochschulgruppe ETG-Kurzschluss für die vielfältige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Und damit nicht genug, denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Dr. Maurer ab dem Sommersemester 2019 als neuen Lehrbeauftragten für unserem Lehrstuhl gewinnen konnten.

 


 

Exkursion zum Umspannwerk Würgau (Scheßlitz, 30.01.2019)

Bei frostigen Temperaturen besuchten wir heute im Rahmen der Vorlesung  "Betriebsmittel und Komponenten elektrischer Energiesysteme" das 380-kV-Umspannwerk Würgau der TenneT TSO GmbH in Oberfranken.

Die Exkursion hat sich inzwischen zu einem traditionellen Höhepunkt zum Abschluss des Wintersemesters entwickelt. Nach einer kurzen Einführung und der Sicherheitsbelehrung bot sich den Studierenden die Gelegenheit, die Betriebsmittel des Umspannwerks näher in Augenschein zu nehmen. Während  der bewährten Führung durch Herrn Seelmann gab es zudem reichlich Gelegenheit, Fragen aus der Praxis des Netzbetriebs zu erörtern. Nach der Rückkehr an den Lehrstuhl wurden die Eindrücke bei einem kleinen Imbiss mit warmer Suppe vertieft.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Julia Weich und Stefan Seelmann von TenneT TSO für die Organisation unseres Besuchs und den spannenden Einblick in das Tagesgeschäft ihres Unternehmens

 


 

TSOC/Swissgrid-Praktikum (Aarau, Schweiz, 12.11. - 23.11.2018)

Im Rahmen des einwöchigen TSOC/Swissgrid-Praktikums nahmen die vier besten Studenten (Estuardo Barrios, Tobias Brunner, Benedikt Stopfer, Ewelina Szwal) der Lehrveranstaltung „Transmission System Operations and Control“ in zwei Gruppen im Zeitraum zwischen 12.11. – 16.11. und 19.11. – 23.11. in der Leitwarte des Schweizer Übertragungsnetzbetreiber „Swissgrid“ in Aarau teil. Herr Walter Sattinger und seine Kollegen ermöglichten unseren Studenten einen wertvollen Einblick in unterschiedliche Themenbereiche zu erhalten – z.B. Netzführung, Systemdienstleistung, WAMS, Leiterseilmessung usw.

Zum vierten Mal konnten unsere Studenten im Herbst Swissgrid besuchen. Die Intranet-Meldung von Swissgrid befindet sich hier.

Unser besonderer Dank gilt an Herrn Walter Sattinger und seinen Kollegen!

 


 

MEDPOWER 2018 (Dubrovnik, Kroatien, 12.11. - 15.11.2018)

Vom 12. bis 15. November 2018 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der MEDPOWER-Konferenz (11th Mediterranean Conference on Power Generation, Transmission, Distribution and Energy Conversion) in Dubrovnik, Kroatien vertreten. Kishan Veerashekar präsentierte seine aktuellen Forschungsergebnisse in Form eines fachlichen Vortrags.

 


Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen Wintersemester 2018/2019 finden Sie hier.

Informationen zur Blockveranstaltung Leistungselektronik in Drehstromnetzen: HGÜ & FACTS finden Sie hier.


 

Stadt(ver-)führungen 2018: Einblick in das hybride Mikronetz- und Energiespeicherlabor des Lehrstuhls (Nürnberg)

Im Rahmen der Veranstaltung Stadt(ver-)führungen hatten am Samstag, den 22. September 2018 interessierte Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Einblicke in die Forschung im hybriden Mikronetz- und Energiespeicherlabor des Lehrstuhls in Nürnberg zu gewinnen.Veranstaltet durch die Stadt Nürnberg wurden die insgesamt über 800 Führungen in Nürnberg und Umgebung unter das Motto „Visionen“ gestellt.

Mehr Infos zur Veranstaltung unter: https://stadtverfuehrungen.nuernberg.de/Home


 

NEIS Konferenz 2018 (Hamburg, 20.09.2018 - 21.09.2018)

Auf der diesjährigen NEIS Konferenz in Hamburg, vom 20. bis zum 21. September 2018, nahm Herr Simon Resch für den Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme teil und zeigte aktuelle Forschungsergebnisse in Form einer Poster-Präsentation. Im Anschluss an die Konferenz fand eine Führung in das 110-kV-Schaltwerk Hamburg-Jenfeld statt.

 


 

IEEE PES General Meeting (Portland, OR USA,  06.08. – 10.08. 2018)

In diesem Jahr fand das General Meeting der Power and Energy Society der IEEE in Portland und damit der Hauptstadt von Oregon USA statt. Mit insgesamt 5 Tagen an Tutorien, Komitee Sitzungen, Vorträgen, Paper Präsentationen, geführten Touren und zahlreichen Abendveranstaltungen wartete die Konferenz zu allen wichtigen Themen rund um die Elektrische Energieversorgung auf. Auch unser Lehrstuhl war breit vertreten und stellte zahlreiche Forschungsergebnisse aus den Bereichen Umrichtermodellierung, AC-DC Hybridleitungen, Netzdynamik und Supraleiter vor. Im einzelnen waren vertreten:

Johann Jäger, Prof.-Dr.-Ing Session: System Operation at the Border Line, Vortrag: System Structures for Bulk Power Supply via Superconducting Cables

Robert Dimitrovski, M. Sc. Session: Paper Forum on Transmission, Distribution, Transformers, Instrumentation and Measurement, Vortrag: Analysing Subsynchronous Resonance Using Component Connection Method

Jakob Schindler, M. Sc. Session: Transactions Paper Session PSRC T09 (Power Systems Relaying & Control), Vortrag: Secondary Arc Current during DC Auto Reclosing in Multisectional AC-DC Hybrid Lines

Florian Mahr, M.Sc. Session: Paper Forum on Power System Operations and Innovation, Vortrag: Advanced Grid‐Forming Control of HVDC Systems for Reliable Grid Restoration

Stefan Henninger, M. Sc. Session: Substations Poster Session, Poster: Grid-forming Droop Control of a Modular Multilevel in Labortrory

Janick Meyer, M. Sc. Session: System Operation at the Border Line, Vortrag: Protection Security Assessment during the Fault and Post Fault Period

Außerdem unterstützte unser Lehrstuhlleiter, Prof. Dr.-Ing Matthias Luther, alle Vortragenden direkt Vorort und nahm ebenfalls an vielen Vortragsreihen teil.

Weitere Informationen und Bilder zum vergangenen IEEE PES GM können unter (http://pes-gm.org/2018/) abgerufen werden.Wir freuen uns schon drauf, auch im nächsten Jahr wieder zahlreich zum nächsten PES GM nach Atlanta, Georgia, USA zu fahren.

 


 

Exkursion in die Schaltleitung der TenneT TSO GmbH (Dachau, 10.07.2018)

Die Exkursion in die TenneT Schaltleitung nach Dachau ist jedes Jahr das Highlight der Vorlesung "Betriebsverhalten elektrischer Energiesysteme". Dort hatten die Studierenden die Gelegenheit einen einmaligen Einblick in die Praxis zu gewinnen.

Für den fachlichen Austausch stand der Teamleiter des Systembetriebs Herr Peter Rasch (TenneT TSO) zur Verfügung. Gemeinsam konnte eine Vielzahl von technischen und organisatorischen Fragestellungen rund um die Netzführung beantwortet werden und Praxiswissen aus dem operativen Netzbetrieb weitergegeben werden.

Abschließend durfte die Schaltleitung besucht werden. Dort wurden die verschiedenen Arbeitsplätze vorgestellt von der Betriebsplanung über die Interaktion mit dem Energiemarkt bis hin zur Systemführung.

Ein abschließender besonderer Dank gilt Frau Julia Weich (TenneT TSO) und Herrn Peter Rasch (TenneT TSO) welche die Exkursion ermöglicht haben.


 

EES am Berg (Erlangen, 18.05.2018)

Am Freitag, den 18. Mai 2018 unternahm der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme – wie es die universitäre Tradition verlangt – einen Ausflug zur 263. Erlanger Bergkirchweih. Wir bedanken uns bei allen Studierenden, Mitarbeitern und Alumni für die zahlreiche Teilnahme!


 

17. PSS®SINCAL  Plattform Anwendertreffen (Fulda, 14.-15.05.2018)

Vom 14. Mai bis 15. Mai 2018 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem 17. PSS®SINCAL  Plattform Anwendertreffen vertreten. Herr Alexander Raab präsentierte in Fulda aktuelle Ergebnisse der am Lehrstuhl konzipierten Fallstudie für elektromagnetische transiente Ausgleichsvorgänge (EMT).


 

Markttage des Wissens 2018

Anlässlich des 275. Jubiläums der FAU fand am Samstag, dem 05. Mai 2018 der erste „Markttag des Wissens“ am Erlanger Schlossplatz statt, an dem auch unser Lehrstuhl mit einem Stand vertreten war.

Unter dem Motto „Volt & Watt“ durften dort Kinder und Erwachsene unser elektrisches Energieversorgungssystem erleben. Bei unserem interaktiven Quiz konnten Sie beispielsweise ihr Wissen über das Energiesparen unter Beweis stellen und dabei einen Fidget-Spinner gewinnen. Die Umwandlung elektrischer Energie in Wasserstoff und umgekehrt zeigte unser Modell einer Brennstoffzelle anschaulich. Das Highlight stellte unser Hochspannungs-Bandgenerator dar, an dem die Besucher elektrische Energie so elektrisierend zu spüren bekamen, dass Ihnen wortwörtlich die Haare zu Berge standen.

Besonders freuten wir uns über den Besuch von Universitätspräsident Prof. Dr. Joachim Hornegger. Auch an den kommenden beiden „Markttagen des Wissens“ am 26. Mai 2018 in Fürth und am 09. Juni 2018 in Nürnberg werden wir wieder vertreten sein, um wissbegierige Besucher mit Volt & Watt zu versorgen!

Mehr Infos zu den Markttagen finden Sie unter https://www.275.fau.de/2017/11/04/markttage-des-wissens-mai-und-juni-2018/


 

Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage des LEES (Nürnberg, 08. Mai 2018 )

Bei wolkenlosem Himmel wurde am Dienstag, den 08. Mai 2018 die Photovoltaikanlage des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme am Standort Nürnberg in Betrieb genommen. Die Anlage umfasst drei Felder mit unterschiedlichen Ausrichtungen und einer Gesamtnennleistung von 17 kWp. Sie ist Teil der Mikronetz-Forschungsanlage ENGiNe und soll in einem mehrjährigen Forschungsprojekt Aufschluss geben über die Integration Regenerativer Energiesysteme mit hybriden Speichertechnologien sowie deren Einsatz zur Netzunterstützung.


 

Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018 finden Sie hier.


 

Exkursion zum Umspannwerk Würgau der TenneT TSO GmbH (Scheßlitz, 25.01.2018)

Die Exkursion in ein 380-kV-Umspannwerk der TenneT TSO GmbH ist für die Studentinnen und Studenten der Vorlesung „Betriebsmittel und Komponenten elektrischer Energiesysteme“ des LEES jedes Jahr ein einzigartiger Einblick in die Praxis. In diesem Jahr wurde das Umspannwerk Würgau bei Scheßlitz besucht. Neben einer spannenden Führung und einer Unternehmenspräsentation, konnten die Studentinnen und Studenten eine Schalthandlung live miterleben.Ein herzlicher Dank gebührt Frau Sesselmann (TenneT TSO GmbH) für die Ermöglichung des Besuches sowie Herrn Seelmann (TenneT TSO GmbH) und Kollegen für die interessante Führung.Abgerundet wurde die Exkursion mit einem Imbiss am Lehrstuhl, begleitet von spannenden Diskussionen rund um das Thema elektrische Energieversorgung.


 

Internationaler ETG Kongress - Die Energiewende (Bonn, 28.11.2017 - 29.11.2017)

Vom 28. bis 29. November 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem Internationalen ETG Kongress zum Thema "Die Energiewende" vertreten. Prof. Matthias Luther, Frau Gaby Seifert, Herr Maximilian Dauer und Herr Christoph Hahn präsentierten in Bonn aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Exkursion zur Siemens Converter Factory (Nürnberg, 21.11.2017)

Im Rahmen der Vorlesung "Leistungselektronik in Drehstromnetzen: HGÜ & FACTS" des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme unternahm eine Gruppe von ca. 20 Studierenden am 21.11.2017 eine halbtägige Exkursion zur HGÜ & FACTS Fertigung der Siemens AG in die Humboldtstraße nach Nürnberg. Unser besonderer Dank gilt Herrn Julian Lange sowie dem restlichen Team der Siemens Converter Factory für die großartige Führung und die damit verbundenen Einblicke in die Technologie.


 

Auszeichnung der Forschungsarbeit von Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Meyer (Frankfurt, 27.10.2017)

Dr.-Ing. Wolfgang Meyer wurde 2017 mit dem IEC 1906 Award der Internationalen Elektrotechnischen Kommission IEC mit Sitz in Genf geehrt. Mit dieser Auszeichnung werden seine außergewöhnlichen Beiträge zur Entwicklung der internationalen Norm IEC 60865-1 "Kurzschlusströme: Berechnung der Wirkungen" und der dazugehörigen Anwendungsbeispiele IEC/TR 60865-2 gewürdigt. Diese Norm gibt Verfahren zur Ermittlung der mechanischen und thermischen Festigkeit von Schaltanlagen der elektrischen Energieversorgung an.

Dr. Meyer ist seit 1988 Mitglied der Arbeitsgruppe 2 "Berechnung der Wirkungen" im Technischen Komitee 73 ‚Kurzschlussströme‘ der IEC und arbeitet schon seit 1977 im UK 121.2 "Mechanische und thermische Kurzschlussfestigkeit" der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik DKE in DIN und VDE mit.

Die IEC würdigt mit der diesjährigen Verleihung des 1906 Awards weltweit 175 Experten für ihr herausragendes Wissen und ihr besonderes Engagement in der Normung, davon 31 aus Deutschland. Die Überreichung von Urkunde und Nadel an die deutschen Preisträger durch die DKE fand in einer Feierstunde am 26.10.2017 in Frankfurt am Main statt.

Dr. Meyer war bis zum Eintritt in den Ruhestand Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls gratulieren Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Meyer ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Weitere Informationen:
https://www.dke.de/de/ueber-uns/internationale-organisationen/iec-1906-award-2017
http://www.iec.ch/about/awards/1906/1906_criteria.htm

Bildquelle: DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE


 

Lange Nacht der Wissenschaften 2017: Einblicke in unsere Forschung zur Energiewende (Erlangen, Nürnberg, 21.10.2017)

"Die Lange Nacht der Wissenschaften war wieder großartig. Mehr als 25.000 Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer aus der ganzen Region waren nach ersten Berichten am Samstag unterwegs, um Wissenschaft zu erleben, zu verstehen und sich begeistern zu lassen. Und dabei wurde einmal mehr deutlich: Wissenschaft ist immer dann am besten, wenn sie die Menschen erreicht." Den Worten unseres Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Joachim Hornegger bleibt da nicht mehr viel hinzuzufügen. Wir möchten uns ganz herzlichen bei allen unseren Gästen und all Denen bedanken, die sich im Vorfeld und während der Veranstaltung in vielfältiger Weise engagiert haben.

Unsere Themen und Vorführungen der langen Nacht der Wissenschaft finden Sie hier.


 

Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18 finden Sie hier.


 

Sichere Betriebsumgebung für Batteriespeicher: Lieferung des 2400 kg schweren Brandschutzcontainers an den Lehrstuhlstandort Nürnberg (Nürnberg, 06.10.2017)

Mit der Anlieferung des Brandschutzcontainers durch einen Schwertransporter am Morgen des 06. Oktobers verfügt der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme nun über eine sichere Betriebsumgebung für Speichersysteme wie Lithium-Ionen Batterien. Der Container ist ein wesentlicher Bestandteil des Forschungsprojektes ENGiNe, in dem die Integration regenerativer Energiesysteme mit Hilfe unterschiedlicher Speichersysteme untersucht werden soll.


 

EEI Kolloquium mit Prof. Yin Xu von der Beijing Jiaotong University (Erlangen, 04.10.2017)

Am 4. Oktober 2017 veranstaltete der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme ein Kolloquium, welches den Beitrag von Inselnetzen für die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit thematisiert. Vor diesem Hintergrund hielt Professor Yin Xu von der School of Electrical Engineering der Beijing Jiaotong University in China einen Vortrag mit dem Titel „Microgrids for Grid Resilience“. Neben diesem exklusiven Vortrag an der FAU hielt Prof. Yin Xu auf seiner Europareise nur noch einen weiteren Vortrag an der ETH Zürich.

Der Vortrag und die anschließende Diskussion vertieften die Aspekte des Einsatzes von kleinen Inselnetzen zur schnellen Versorgungswiederherstellung bei Netzzusammenbrüchen durch Naturkatastophen. Darüber hinaus wurden die Themengebiete der dynamischen Stabilität, der heuristischen Optimierung und der Schutztechnik einbezogen.


 

HGÜ-/Transportnetz Kolloquium (Karlsruhe, 28.-29.09.2017)

Vom 28. bis 29. September 2017 veranstalteten das KIT und die FAU einen gemeinsamen Workshop rund um das Thema Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ). Dabei trafen sich zahlreiche wissenschaftliche Mitarbeiter der ETH Zürich, RWTH Aachen, TU Darmstadt, TU Ilmenau, TU Braunschweig, TU Dortmund, Universität Siegen, KIT und FAU sowie Mitarbeiter der Siemens AG, TransnetBW und Südkabel um über die zukünftigen Herausforderungen bei der Integration von DC-Netzen in Drehstromsysteme zu diskutieren. Einen Einblick in die Inhalte des HGÜ-/Transportnetz Kolloquiums erhalten Sie hier.


 

12. GMA/ETG-Fachtagung Netzregelung und Systemführung (Berlin, 26.-27.09.2017)

Dem elektrischen Energieversorgungsnetz stehen im Zeichen der Energiewende große Veränderungen bevor. Die stark zunehmende Einspeisung erneuerbarer Energie, deren Anschluss an das Energieversorgungsnetz über Umrichter und der damit verbundene Wegfall rotierender Schwungmassen konventioneller Erzeugung verringern die Gesamtträgheit des Netzes und verlangen nach neuen Betriebsführungskonzepten.

Vom 26. bis 27. September 2017 trafen sich in Berlin die führenden Köpfe der deutschen Hochschulen und Industrie, um über die zukünftige Systemstabilität und -sicherheit im Rahmen der Energiewende zu diskutieren und konkrete Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Professor Matthias Luther vom Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme der FAU hielt im Rahmen des Panels „Netzplanung und Betrieb ‚heute und morgen‘“ einen Vortrag zum Thema „Perspektiven der Übertragungstechnik in der zukünftigen Systemführung“. Die Folien des Vortrags zum Download finden Sie hier.

Bildquelle 2: VDE e.V.


 

NEIS Konferenz 2017 (Hamburg, 21.09.2017 - 22.09.2017)

Auf der diesjährigen NEIS Konferenz in Hamburg, vom 21. bis zum 22. September 2017, nahm Herr Simon Resch für den Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme teil und zeigte aktuelle Forschungsergebnisse in Form einer Poster-Präsentation.


 

IEEE UPEC 2017 (Heraklion, Griechenland, 28.08.2017 - 31.08.2017)

Vom 28. bis 31. August 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der 52nd International Universities Power Engineering Conference 2017 (UPEC 2017) vertreten. Herr Christoph Hahn präsentierte in Heraklion aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Exkursion in die Schaltleitung der TenneT TSO GmbH (Dachau, 28.07.2017)

Auf der Schaltleitung in Dachau laufen die Fäden des Höchstspannungsnetzes der TenneT TSO GmbH zusammen. Im Rahmen der Vorlesung Betriebsverhalten elektrischer Energiesysteme, des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme, hatten Studentinnen und Studenten die Gelegenheit, Betriebsführung in der Praxis kennenzulernen. Aus erster Hand erfuhren sie von den Aufgaben auf der Schaltleitung und den wesentlichen Veränderungen im Rahmen der Energiewende.

Ermöglicht hat den Besuch Frau Sesselmann von der TenneT TSO GmbH. Ein herzliches Dankeschön gilt auch Herrn Rasch (ebenfalls TenneT TSO GmbH) für die spannenden Vorträge und die interessante Führung durch die Schaltleitwarte.


 

2017 IEEE PES General Meeting (Chicago, USA, 16.07. - 20.07.2017)

Vom 16. bis 20. Juli 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem IEEE PES General Meeting in Chicago vertreten. Professor Johann Jäger und Anatoli Semerow präsentierten in Chicago aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Definitionen für Batteriespeichersysteme in elektrischen Netzen veröffentlicht - kostenfreier Download bis 02.09.2017

Die zunehmende Integration großer Batteriespeichersysteme erfordert eine klare Definition von Batteriekenngrößen, die für den Anschluss und Betrieb in elektrischen Netzen relevant sind. Hierzu entstand in Kooperation mit der Siemens AG Erlangen das Paper „Definitions and reference values for battery systems in electrical power grids“, das im Journal of Energy Storage (Volume 12, August 2017) veröffentlicht wurde.

https://doi.org/10.1016/j.est.2017.04.004.

Das Paper kann bis 02.09.17 kostenfrei durch eine kurze Mail an stefan.henninger@fau.de heruntergeladen werden (Betreff „battery definitions“, Downloadlink wird dann zugesendet).

Der Preprint ist unter folgendem Link verfügbar:

http://www.ees.eei.uni-erlangen.de/download.shtml


Exkursion zur Siemens Converter Factory (Nürnberg, 05.07.2017)

Im Rahmen der Vorlesung "Leistungselektronik in Drehstromnetzen: HGÜ & FACTS" des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme unternahm eine Gruppe von ca. 40 Studierenden am 05.07.2017 eine halbtägige Exkursion zur HGÜ & FACTS Fertigung der Siemens AG in die Humboldtstraße nach Nürnberg. Unser besonderer Dank gilt Herrn Julian Lange sowie dem restlichen Team der Siemens Converter Factory für die großartige Führung und die damit verbundenen Einblicke in die Technologie.


 

Power and  Energy Student Summit 2017 (Nürnberg, 26.06. - 28.06.2017)

Vom 26. Juni 2017 bis zum 28. Juni 2017 veranstaltete der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme die siebte Auflage des Power and Energy Student Summit 2017 (PESS 2017) am Energie Campus Nürnberg (EnCN). Im Rahmen der Konferenz hatten junge Ingenieurinnen und Ingenieure die Möglichkeit erste Erfahrungen bei der Erstellung und Veröffentlichung einer eigenen Publikation zu sammeln und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Als Gastgeber und Organisator der PESS 2017 möchten wir uns bei allen Unterstützern, Sponsoren und Teilnehmern für eine sehr erfolgreiche Konferenz bedanken.


 

CIRED Electricity Conference & Exhibition 2017 (Glasgow, UK, 12.06. - 15.06.2017)

Vom 12. bis 15. Juni 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der CIRED Electricity Conference & Exhibition in Glasgow vertreten. Herr Thomas Graber präsentierte Ergebnisse aus seiner Masterarbeit zum Thema „Intelligent Prosumer Coupling“.


 

EES am Berg (Erlangen, 02.06.2017)

Am Freitag, den 02. Juni 2017 unternahm der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme – wie es die universitäre Tradition verlangt – einen Ausflug zur 262. Erlanger Bergkirchweih. Wir bedanken uns bei allen Studierenden, Mitarbeitern und Alumni für die zahlreiche Teilnahme!


 

CIGRÉ International Symposium 2017 (Dublin, Irland, 30.05. - 02.06.2017)

Vom 30. Mai bis 02. Juni 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem CIGRE-Symposium vertreten. Robert Dimitrovski und Kishan Veerashekar präsentierten in Dublin aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

2017 IEEE PES ISGT - Innovative Smart Grid Technologies Conference (Washington D.C., USA, 23.04. - 26.04.2017)

Vom 23. bis 26. April 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der IEEE PES Innovative Smart Grid Technologies Conference (ISGT) vertreten. Christoph Hahn präsentierte in Washington D.C. aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.

 


Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017 finden Sie hier.


 

Exkursion zum Umspannwerk Würgau der TenneT TSO GmbH (Scheßlitz, 30.01.2017)

Den eisigen Temperaturen trotzend, besuchten einige Studentinnen und Studenten des Lehrstuhls das 380 kV-Umspannwerk Würgau der TenneT TSO GmbH in Oberfranken. Die Exkursion fand im Rahmen der Vorlesung „Betriebsmittel und Komponenten elektrischer Energiesysteme“ statt und bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen spannenden Einblick in ein modernes Umspannwerk der Höchstspannungsebene.

Ein herzlicher Dank gebührt Frau Sesselmann (TenneT TSO GmbH) für die Ermöglichung des Besuches sowie Herrn Seelmann und Herrn Sieger (beide: TenneT TSO GmbH) für die interessante und lehrreiche Führung.


 

2nd German-Czech Research & Development Conference 2017 (Erlangen, 11.01.-12.01.2017)

Am 11. und 12. Januar 2017 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der 2nd German-Czech R&D Conference vertreten. Herr Professor Matthias Luther, Herr Dr. Dieter Braisch und Frau Sabine Wellhöfer tauschten sich mit tschechischen und deutschen Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern aus Politik, Wirtschaft und Forschung über gemeinsame Schwerpunktthemen und Interessensfelder auf dem Gebiet der Energiespeicherung, -umwandlung und -verteilung aus.

Unter der Leitung von Herrn Professor Luther und Herrn Professor Mařík (Czech Technical University) wurde im Panel II "Power Networks" der Weg für zukünftige deutsch-tschechische Kooperationsprojekte im Bereich intelligenter und sektorübergreifender Energienetze bereitet.


 

EES Fußballrunde im LaOla Fußballcenter (Erlangen, 13.12.2016)

Am 13.12.2016 fand im LaOla Fußballcenter in Erlangen Eltersdorf ein weiteres mal die traditionelle EES Fußballrunde statt. Studierende, Ehemalige und Mitarbeiter des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme traten im Rahmen eines kleinen Turniers gegeneinander an und zeigten dabei sportliche Höchstleistungen.


 

Kick-Off Meeting – Kopernikus-Projekt ENSURE (Karlsruhe, 03.11.-04.11.2016)

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Kopernikus-Projekts ENSURE haben 130 Partner ihr gemeinsames Vorgehen und ihre künftige Arbeitsstruktur konkretisiert, um eine fruchtbare Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Im Kopernikus-Projekt ENSURE „Neue EnergieNetzStruktURen“ soll die Erforschung zukünftiger Netzstrukturen, Technologien und Systemführungskonzepte im Fokus stehen. Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme wird sich hierfür im Cluster 3 - „Systemführung“ engagieren. Die gesetzten Forschungsschwerpunkte liegen in der Untersuchung des Stabilitäts- und Systemverhaltens von HVAC/DC Hybridnetzen und von Schutzkonzepten multivarianter Netze.

ENSURE bildet eines von vier Konsortien des deutschen Forschungs-Großprojekts „Kopernikus“, das nach dem bedeutenden deutschen Astronomen benannt ist. Angelehnt an seine revolutionierende Entdeckung des heliozentrischen Weltbilds soll das Projekt durch seine Interdisziplinarität und die breitgefächerte Beteiligung von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und NGOs aus ganz Deutschland über einen geplanten Zeitraum von 10 Jahren wissenschaftliche Antworten zu den wichtigsten Fragestellungen der Energiewende liefern.

„Wie viel Netz brauchen wir in Deutschland und wie können wir die optimale Netzstruktur bauen? Noch weiß keiner, wie diese Netzstruktur aussehen muss, wenn wir 80 bis 90 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren Energien realisieren. Darauf sucht das Projekt ENSURE jetzt Antworten“ Prof. Dr. Johanna Wanka - Bundesministerin für Bildung und Forschung (Nähere Informationen unter: www.kopernikus-projekte.de)

Bildquelle: https://www.kopernikus-projekte.de/


 

Zwei Wissenschaftliche Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme gesucht (Erlangen, 15.11.2016)

Weiterführende Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Mitarbeiter - Stellenangebote.


 

2016 IEEE PES Innovative Smart Grid Technologies, Europe (Ljubljana, Slovenien, 9.10. - 12.10.2016)

Vom 9. bis 12. Oktober 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem IEEE PES Innovative Smart Grid Technologies in Ljubljana vertreten. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter Robert Dimitrovski und Gaby Seifert präsentierten Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten.


 

2016 IEEE PES PowerCon (Wollongong, Australia, 28.09. - 01.10.2016)

Vom 28. September bis 01. Oktober 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der IEEE PES International Conference on Power Systems Technology (PowerCon) mit dem Thema “Challenges, Solutions and Opportunities for Sustainable Energy Systems” vertreten. Sabine Wellhöfer, Anatoli Semerow und Christoph Hahn präsentierten in Wollongong aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017 finden Sie hier.


 

HGÜ-Forum (Karlsruhe, 15.-16.09.2016)

Vom 15. bis 16. September 2016 veranstalteten das KIT und die FAU einen gemeinsamen Workshop rund um das Thema Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ). Dabei trafen sich die wissenschaftlichen Mitarbeiter der RWTH Aachen, TU Darmstadt, TU Ilmenau, TU Braunschweig, KIT, FAU sowie Mitarbeiter der Siemens AG um über die zukünftigen Herausforderungen bei der Integration von DC-Netzen in Drehstromsysteme zu diskutieren.

Nach einer Reihe von Vorträgen zu den derzeitigen Forschungen der verschiedenen Institute wurde das HGÜ-Forum mit einem World-Café Workshop abgeschlossen. Einen Einblick in die Inhalte des HGÜ-Forums erhalten Sie hier.


 

Trauer um Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gerhard Hosemann (Erlangen, 05.09.2016)

Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme trauert mit allen Ehemaligen um Prof. Dr. Gerhard Hosemann, der am 24. August 2016 im Alter von 94 Jahren verstorben ist.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Wir verneigen uns in stillem Gedenken vor dem Gründer unseres Lehrstuhls. Sein Vermächtnis in Forschung und Lehre wird uns für immer begleiten.


 

EES erhält Förderzusage für die Beteiligung am Kopernikus-Projekt ENSURE

Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme hat die Förderzusage für die Beteiligung am Kopernikus-Projekt ENSURE erhalten. „In den ‚Kopernikus-Projekten für die Energiewende‘ werden gemeinsam von Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft technologische und wirtschaftliche Lösungen für den Umbau des Energiesystems entwickelt. Mit dem Start der Kopernikus-Projekte geht die größte Forschungsinitiative zur Energiewende in vier Schlüsselbereichen in die Umsetzung:

Der Entwicklung von Stromnetzen, der Speicherung überschüssiger erneuerbarer Energie durch Umwandlung in andere Energieträger, der Neuausrichtung von Industrieprozessen auf eine schwankende Energieversorgung und dem verbesserten Zusammenspiel aller Sektoren des Energiesystems“ [Kopernikus-Projekte für die Energiewende].

„Bis 2025 bringen wir neue Energiekonzepte auf den Weg, die im großtechnischen Maßstab angewendet werden können – und die auch gesellschaftlich mitgetragen werden“, sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.


 

Neue Vorlesung Netzleittechnik (NLT) ab WS 2016/17 am EES

Ab dem Wintersemester 2016/17 beietet der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme die neue Vorlesung Netzleittechnik an. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Studium & Lehre -> Vorlesungsangebot -> NLT.


 

2016 IEEE PES General Meeting (Boston, USA, 17.07. - 21.07.2016)

Vom 17. bis 21. Juli 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem IEEE PES General Meeting in Boston vertreten. Professor Matthias Luther, Professor Johann Jäger, Anatoli Semerow, Robert Dimitrovski, Christian Romeis und Jakob Schindler präsentierten in Boston aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

19. VDE Schülerforum Nordbayern 2016 (Erlangen, 20.07.2016)

Am 20. Juli 2016 fand das 19. VDE Schülerforum für Nordbayern an der Technischen Fakultät in Erlangen statt. Es wurden in 4 Hörsälen insgesamt 44 Vorträge von Schülern der 5.-12. Klassen aus der ganzen Region gehalten. Die Technische Fakultät war hierbei Gastgeber für rund 450 Schüler und Lehrer. Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme war mit den beiden als Moderatoren fungierenden Mitarbeitern Christoph Hahn und Gaby Seifert vertreten.

Siehe auch: www.vde-nordbayern.de/schuelerforum


 

iSEneC 2016: Integration of Sustainable Energy Conference (Nürnberg, 11.07. - 12.07.2016)

Am 11. und 12. Juli 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der iSEneC Fachtagung 2016 in der Nürnberger Messe vertreten. Frau Gaby Seifert hielt einen wissenschaftlichen Vortrag zum Thema "Investigations with regard to the power quality in an urban low-voltage grid with high PV-share" und stellte in diesem ihre Forschungsergebnisse vor. Des Weiteren präsentierten Herr Markus Schröder und Herr Kishan Veerashekar ihre aktuelle Forschung.


 

Exkursion in die Schaltleitung der TenneT TSO GmbH (Dachau, 12.07.2016)

Auf der Schaltleitung in Dachau laufen die Fäden des Höchstspannungsnetzes der TenneT TSO GmbH zusammen. Im Rahmen der Vorlesung Betriebsverhalten elektrischer Energiesysteme, des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme, hatten die Studentinnen und Studenten die Gelegenheit, Betriebsführung in der Praxis kennenzulernen. Aus erster Hand erfuhren die Studenten von den Aufgaben auf der Schaltleitung und den wesentlichen Veränderungen im Rahmen der Energiewende.

Ein herzliches Dankeschön gilt Frau Sesselmann und Herrn Rasch der TenneT TSO GmbH für die spannenden Vorträge und die interessante Führung. Beim anschließenden Grillabend am Lehrstuhl konnten die Eindrücke gemeinsam besprochen werden.


 

Cluster-Treff: Systemintegration dezentraler Batteriespeicher - Ergebnisse aus dem Modellprojekt SWARM (Nürnberg, 29.06.2016)

Am 29. Juni 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der von Bayern Innovativ organisierten Veranstaltung am Energie Campus Nürnberg (EnCN) vertreten. Herr Kishan Veerashekar hielt in Nürnberg einen wissenschaftlichen Vortrag zum Thema "Betriebsverhalten dezentraler Batteriespeichersysteme in elektrischen Energiesystemen" und stellte aktuelle Ergebnisse von Netzuntersuchungen mit Batteriespeichersystemen vor. Im Anschluss an die interessante Vortragsreihe, fand eine Führung durch das Labor des Lehrstuhls am EnCN statt, welche fachlich durch Herrn Dieter Braisch, Herrn Klaus Schneider und Herrn Simon Resch geleitet wurde.


 

IEEE COMPEL 2016 - Seventeenth IEEE Workshop on Control and Modeling for Power Electronics (Trondheim, Norwegen, 27.06. - 30.06.2016)

Vom 27. bis 30. Juni 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der 17. IEEE COMPEL 2016 in Trondheim verterten. Herr Christoph Hahn präsentierte an der NTNU aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

CIRED Workshop 2016 (Helsinki, Finnland, 14./15.06.2016)

Am 14. und 15. Juni 2016 präsentierten Frau Gaby Seifert vom Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme und Frau Annette Köpken von den Erlanger Stadtwerken (ESTW) im Rahmen des Themenblocks "Power distribution companies (DSOs) supporting smart cities" aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Projekt "Am Anger".


Lehrstuhlexkursion 2016 - rund um den Bodensee, durch die Schweiz und den Schwarzwald (17.05. - 21.05.2016)

Auch dieses Jahr unternahm der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme eine mehrtägige Exkursion, um den Studierenden die Praxis der elektrischen Energieversorgung anschaulich näherzubringen. Die Reise begann am Dienstag mit einem Besuch bei den Stadtwerken München und führte in den Abendstunden weiter an den Bodensee. Am darauffolgenden Tag konnten die Studierenden bei der Firma Omicron in Klaus selbst Hand an moderne Prüfsysteme für die elektrische Energietechnik anlegen. Weitere Ziele der Exkursion waren das Kernkraftwerk Leibstadt, das Kavernenkraftwerk Wehr sowie ein Besuch bei Swissgrid in der Netzleitwarte.


 

EES am Berg (Erlangen, 17.05.2016)

Am Bergdienstag (17.05.2016) unternahm der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme – wie es die universitäre Tradition verlangt – einen Ausflug zur 261. Erlanger Bergkirchweih. Wir bedanken uns bei allen Studierenden, Mitarbeitern und Alumni für die zahlreiche Teilnahme! Die Band sang sogar ein Ständchen für unser Geburtstagskind, Anatoli. Herzlichen Glückwunsch!


 

IEEE PES Transmission & Distribution Conference and Exposition (Dallas, USA, 02.05. - 05.05.2016)

Vom 02. bis 05. Mai 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der IEEE PES Transmission & Distribution Conference and Exposition mit dem Motto "GO BIG" in Dallas vertreten. Herr Stefan Henninger, Herr Christoph Hahn und Herr Ali Al Hage Ali (EAM) präsentierten in Dallas aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016

Aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016 finden Sie hier.


 

International Renewable Energy Storage (IRES) Conference (Düsseldorf, 15.03.2016 - 17.03.2016)

Vom 15. bis 17. März 2016 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der IRES-Konferenz zum Thema "Energiespeicher" vertreten. Herr Stefan Henninger und Herr Kishan Veerashekar präsentierten in Düsseldorf aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Auszeichnung der Masterarbeit von Herrn Jakob Schindler (Erlangen, 22.03.2016)

Die elektrische Energieversorgung steht im Zentrum der Energiewende. Einen wichtigen Beitrag zum Umbau der Übertragungssysteme hat Herr M.Sc. Jakob Schindler - wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme der FAU Erlangen-Nürnberg - geleistet. Für seine Masterarbeit mit dem Titel

"Untersuchung der elektromagnetischen Kopplungen eines verteilten Leitungsmodells hybrider Mastkonfigurationen"

hat Jakob Schindler die Auszeichnung "Springer BestMasters 2015" erhalten. Mit "BestMasters" zeichnet der Springer-Verlag jährlich die besten Masterarbeiten aus, die an renommierten Hochschulen und Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstanden sind. Die mit der Höchstnote bewertete Arbeit von Herrn Schindler wurde durch die Gutachter zur Veröffentlichung empfohlen. Seine Masterarbeit wird in Kürze unter der ISBN: 978-3-658-12798-5 im Buchhandel erscheinen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls gratulieren Herrn Schindler ganz herzlich zu diesem Erfolg.


 

Exkursion zum Umspannwerk Raitersaich der TenneT TSO GmbH (Raitersaich, 25.01.2016)

Als Ergänzung zur Vorlesung „Betriebsmittel und Komponenten elektrischer Energiesysteme“ hatten 25 Studentinnen und Studenten die Gelegenheit das 380 kV-Umspannwerk Raitersaich zu besuchen und dabei Höchstspannungskomponenten hautnah zu erleben. Beeindruckend war auch die extra für unsere Gruppe durchgeführte Schalthandlung.

Ein herzlicher Dank gebührt Frau Sesselmann (Tennet TSO GmbH) für die Ermöglichung des Besuches sowie Herrn Seelmann und Herrn Geisselbrecht (beide: Tennet TSO GmbH) für die interessante und lehrreiche Führung.


 

EES Fußballrunde im LaOla Fußballcenter (Erlangen, 19.11.2015)

Am 19.11.2015 fand im LaOla Fußballcenter in Erlangen Eltersdorf ein weiteres mal die traditionelle EES Fußballrunde statt. Studierende, Ehemalige und Mitarbeiter des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme traten im Rahmen eines kleinen Turniers gegeneinander an und zeigten dabei sportliche Höchstleistungen.


 

Internationaler ETG Kongress - Die Energiewende (Bonn, 17.11.2015 - 18.11.2015)

Vom 17. bis 18. November 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem Internationalen ETG Kongress zum Thema "Die Energiewende" vertreten. Herr Kishan Veerashekar, Herr Stefan Henninger, Herr Thomas Graber und Herr Christoph Hahn präsentierten in Bonn aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Fachforum Energiespeicher im Kontext der Energiewende (Nürnberg, 11.11.2015)

Am 11. November 2015 fand in der IHK Akademie Mittelfranken das Fachforum „Energiespeicher im Kontext der Energiewende“ statt. Das Fachforum gab einen Überblick zum aktuellen Stand der systemrelevanten Energiespeicherung in öffentlichen und industriellen Netzen. Weiterhin wurden Praxisbeispiele sowie aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt. Prof. Matthias Luther hielt einen Vortrag zum Thema „Netzdienstleistungen durch Speicherintegration“ und stellte aktuelle Forschungsergebnisse des Lehrstuhls zu Batteriespeichersystemen vor.

Den Vortrag von Prof. Matthias Luther finden Sie hier.


 

CIGRÉ International Symposium 2015 (Kapstadt, Südafrika, 26.10.2015 - 29.10.2015)

Vom 26. bis 29. Oktober 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf dem CIGRÉ International Symposium 2015 vertreten. Herr Christoph Hahn präsentierte in Kapstadt aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

Lange Nacht der Wissenschaften am EES (Erlangen, 24.10.2015 18:00 Uhr – 25.10.2015 1:00 Uhr)

Die Lange Nacht der Wissenschaften lockte auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher an den Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme. Das Highlight der dargebotenen Vorführungen in Erlangen bildete die Demonstration eines Blitzeinschlages in das Modell eines Hochhauses. Dieser Versuch konnte den Gästen in der kürzlich modernisierten Hochspannungsversuchshalle präsentiert werden. Daneben waren jedoch auch weitere Themen geboten, die das Interesse der Besucher genossen. Am Analog-Digital-Simulator wurde das Funktionsprinzip einer Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) veranschaulicht. Des Weiteren konnte den Gästen am Drehstrom-Demonstrationsmodell der Betrieb eines Übertragungsnetzes anschaulich näher gebracht werden. Eine Reihe Freiwilliger machte dabei die Erfahrung, dass die Netzsynchronisation eines Kraftwerkes durchaus nicht trivial ist. Ein weiterer Modellversuch demonstrierte die Funktion einer automatischen Synchronisationseinrichtung. Hierbei fungierte eine handelsübliche Bohrmaschine als Turbinenmodell. Die Vorführung eines Bandgenerators sorgte zudem dafür, dass der Besuch am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme nicht nur ein spannendes sondern im wahrsten Sinne auch ein haarsträubendes Erlebnis war.

Auch am Energiecampus in Nürnberg waren zahlreiche Besucher zu verzeichnen. Diese konnten dort den in Kooperation mit den Firmen N-Ergie und Baur entstandenen Kabelmesswagen zur Zustandsdiagnose von Energieversorgungskabeln besichtigen. Weiterhin wurden auch dort Hochspannungs-Vorführungen durchgeführt. Bei den Überschlagsversuchen an einem Kappenisolator wurden Blitzstoßspannungen von bis zu 140 kV erreicht. Zusätzlich dazu gab es eine Posterausstellung zu verschiedenen Themenbereichen in der Energieversorgung, wie z.B. Adaptivschutz, SWARM oder Zustandsdiagnose.


 

IEEE UPEC 2015 (Stoke-on-Trent, UK, 31.08.2015 - 04.09.2015)

Vom 31. August bis 04. September 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der 50th International Universities Power Engineering Conference 2015 (UPEC 2015) vertreten. Herr Christoph Hahn präsentierte in Stoke-on-Trent aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.


 

B2RUN Firmenlauf (Nürnberg, 21.07.2015)

Am 21. Juli 2015 hat das EES-Team am diesjährigen Firmenlauf B2RUN in Nürnberg teilgenommen und trotz Temperaturen über 30 Grad grandiose Leistungen erbracht! Herzlichen Dank an Sarina Kreplin, Angelika Szabo, Stefan Horn, Timm Häcker, Michael Richter, Erik Fischer, Anatoli Semerow und Julian Lange!


 

Exkursion zur Schaltleitung Dachau der TenneT TSO GmbH (Dachau, 13.07.2015)

Im Rahmen der Vorlesung "Betriebsverhalten elektrischer Energiesysteme" durfte der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme die Schaltleitung Dachau der TenneT TSO GmbH besichtigen. Die Studenten und Mitarbeiter des Lehrstuhls informierten sich vor Ort über die im Zuge der Energiewende wachsenden Herausforderungen an den Betrieb eines Übertragungsnetzes. Zusätzlich informierte ein Absolvent des Lehrstuhls über seinen Berufseinstieg in der Netzführung des Übertragungsnetzbetreibers.

Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der Tennet TSO GmbH für die reibungslose Organisation und die kompetente Führung durch die Schaltleitung.


 

IEEE PES PowerTech 2015 (Eindhoven, Netherlands, 29.06.2015 - 02.07.2015)

Vom 29. Juni bis 02. Juli 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der IEEE PES PowerTech 2015 vertreten. Herr Anatoli Semerow, Herr Christian Romeis, Herr Leonhard Probst (seit 01.04.2015 Masterand an der TU Dresden) und Herr Christoph Hahn präsentierten in Eindhoven aktuelle Ergebnisse aus ihren derzeitigen Forschungsgebieten.


 

Jicable'15 - 9. internationale Konferenz zu isolierten Energiekabeln (Versailles-Paris, France, 21.06.2015 - 25.06.2015)

Vom 21. bis 25. Juni 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der Jicable'15 vertreten. Herr PD Christian Weindl, Herr Erik Fischer und Herr Kishan Veerashekar präsentierten in Versailles-Paris aktuelle Ergebnisse aus ihren derzeitigen Forschungsgebieten. Im Rahmen des Young Researcher Contest gelang es Herrn Erik Fischer den ersten Preis für sein Paper zu bekommen.


 

EES am Berg (Erlangen, 26.05.2015)

Am Bergdienstag (26.05.2015) unternahm der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme – wie es die universitäre Tradition verlangt – einen Ausflug zur 260. Erlanger Bergkirchweih. Wir bedanken uns bei allen Studierenden, Mitarbeitern und Gästen für die zahlreiche Teilnahme!


 

Neuer Standort „Auf AEG“ bezogen (Nürnberg, 20.05.2015)

Endlich ist es soweit: Am vergangenen Freitag konnten wir unsere neuen Räumlichkeiten auf dem ehemaligen AEG-Gelände in der Fürther Straße beziehen. Neben unserem zukünftigen Hauptstandort in der Cauerstraße, der in den nächsten Monaten renoviert und umgebaut wird, ist es uns gelungen „Auf AEG“ zusätzliche und hervorragend ausgestattete Büro- und Laborflächen zu bekommen, die für die weitere Entwicklung unseres Lehrstuhls von großer Bedeutung sind.

Ab sofort stellen wir in Nürnberg die Weichen für ein innovatives Forschungsprojekt: gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Siemens Energy untersuchen wir hier zukünftig neue Konzepte im Bereich der Hochleistungselektronik.

Allen, die an der Planung und der Realisierung unseres neuen Standorts mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.


 

Analog Hybrid HGÜ Simulator geht in Betrieb (Erlangen, 15.04.2015)

Am 15. April 2015 konnte der Analog Hybrid Simulator (AHS) am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme in Betrieb genommen werden. Im Rahmen der Bachelorarbeit von Herrn Alexander Raab (Betreuung: Christoph Hahn) wurde die Regelung der HGÜ in einem dSpace System implementiert und die Inbetriebnahme des AHS weiter vorangetrieben. Wir danken dabei unseren zahlreichen Helfern: Gerhard Czerwenka, Klaus Schneider, Johannes Floth und natürlich der Siemens AG für das Zurverfügungstellen des AHS.


 

50Hz Transmission GmbH bietet Stellen als Trainee (31.03.2015)

Weiterführende Informationen finden Sie hier und hier.


 

International Conference on Renewable Energies and Power Quality (ICREPQ'15, La Coruña, Spain, 25.03.2015 - 27.03.2015)

Vom 25. bis 27. März 2015 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme auf der 13. "International Conference on Renewable Energies and Power Quality" vertreten. Herr Sebastian Höhn und Herr Christoph Hahn präsentierten in La Coruña aktuelle Ergebnisse aus ihren derzeitigen Forschungsgebieten. Herrn Sebastian Höhn gelang es dabei, einen der begehrten Best Poster Awards zu erhalten. Der Lehrstuhl für elektrische Energiesysteme konnte sich somit dreimal in Folge (Bilbao, 2013: Christoph Hahn; Cordoba, 2014: Simon König; La Coruña, 2015: Sebastian Höhn) diese besondere Trophäe sichern.


 

IEEE APEC - Applied Power Electronics Conference and Exposition (Charlotte, USA, 15.03.2015 - 19.03.2015)

Vom 15. bis 19. März 2015 fand in Charlotte das 30-jährige Jubiläum der IEEE APEC - Applied Power Electronics Conference and Exposition statt. Herr Christoph Hahn präsentierte in Charlotte aktuelle Ergebnisse aus derzeitigen Forschungsprojekten.

/>