Netzleitechnik

Dozent/in
Dr.-Ing. Roland Eichler
Angaben
Vorlesung, 2 SWS, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 2,5
nur Fachstudium, für Gasthörer zugelassen, Sprache Deutsch
Zeit und Ort: Siehe UnivIS
Studienfächer / Studienrichtungen
WF ET-BA 5-6
WF EEI-BA 5-6
WF ET-MA ab 1
WF EEI-MA ab 1
ECTS-Informationen:
Credits: 2,5

Inhalt:

Aufbau elektrischer Netze:

  • kurze Zusammenfassung
  • europäische und internationale Netze

Netzbetriebsführung:

  • Aufgaben in den Leitstellen von Transport und Verteilung
  • Aufgaben in traditioneller und liberalisierter Umgebung

Betriebsdaten:

  • Datenarten und –mengen
  • Fernwirkgeräte vs. Phasor Measuring Units (PMU)

Fernwirk- und Stationsleittechnik:

  • Datenerfassung
  • Kommunikation(sstandards) in der Unterstation, Process Bus
  • Substation Automation

Kommunikationstechnik:

  • ISO/OSI-Referenzmodell
  • Technologien mit ihren Vor- und Nachteilen und typische Einsatzfelder

Netzleitstellentechnik:

  • Prozess-Front-End
  • Wartenaufbau
  • Servernetze, IT Security

Datenmodelle, Datenmanagement:

  • Common Information Model (CIM)

Software-System:

  • Software-Architektur
  • Service Oriented Architecture (SOA)
  • Redundanz und Multi-Site-Konfigurationen

SCADA und User Interface:

  • Bild-Konzepte
  • Situational Awareness, Wide Area Monitoring System (WAMS)

Höherwertige Aufgaben:

  • Regelleistungs-Management
  • Congestion Management, Transportnetzberechnung
  • Outage Management
  • Verteilnetzberechnung, Spannungs-Blindleistungs-Optimierung
  • Feeder Automation
  • Koordinierung Verteilebene – Transportebene
  • Microgrid-Management, Virtual Power Plant, Demand Response

Algorithmen und Verfahren:

  • State Estimation, (Optimierende) Lastflussrechnung
  • Kraftwerksführung- und Einsatzplanung

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 30, Maximale Teilnehmerzahl: 30